Shoreline IS

„Shoreline Is“ ist eine vierköpfige Band aus Dortmund, deren panoramischer Indie-Rock in der Tristesse und Romantik von betonumrandeten Kanälen und künstlicher Seenschwelgt. 2010 gegründet, veröffentlichten Jannick Frömming, Julian Prott und Sven Riehle schon 2011 die erste EP „Demos“ auf digitalem Wege. Die kostenlose EP brachte den drei Jungs direkt einige Aufmerksamkeit in der nationalen, aber vor allem auch internationalen Blogosphäre und wurde in der VISIONS zur „Demo des Monats“ gekürt.

Ebenfalls im Sommer 2011 stieß Stefan Dierkes zur Band, der sich als Studienfreund von Sven in die Band schlich, um das Instrumenten-und Klangspektrum zu erweitern. So wurde als Quartett am ersten Album gearbeitet. Im Juni 2012erschiendas ebenfalls komplett in Eigenregie entstandene Debütalbum „Deal Kindly“ auf CD und Kassette und heimste ebenfalls einige Beachtung in der Blogger-Szene ein. Dazu gesellten sich positive Kritiken in bekannten deutschen Musik-Printmedien, wie der VISIONS und INTRO. Live Auftritte beim Popdesignfestival 2012, der Cologne Music Week 2013 und als Vorband von Urban Cone oder The Rumour Said Fire ließen den Bekanntheitsgrad weiter steigern.

Nach einer durch ein Auslandssemester bedingten Pause, tüfteln Shoreline Is seit dem Winter wieder an neuen Songs. Auch das neue Album (VÖ: April 2014) wird wieder gemeinsam in Eigenregie geschrieben und produziert. Was sie dabei anstellen wird wohl am ehesten als „Bedroom-Recording“ bezeichnet. Die Band sieht dabei vor allem bessere Möglichkeiten, den Sound selber in die gewollte Richtung zu steuern.

Live bieten Shoreline Is eine Mischung aus unbefangener Spielfreude und ambitionierter Konzentration, eigentlich genau das, was auch die Songs verkörpern: einerseits ein von intuitivem Gefühl geleiteter, oft ausufernder Dream Pop-Sound, andererseits mitunter sehr komplexer Einsatz von Effekten und detailverliebte Elektro-Kleinarbeit. Dabei werden die Melodien immer wieder in ein tanzbares, rhythmisch klares, mitunter gar discoartiges Gewand gehüllt, das die weiten Flächen zusammenhält und so Neuhörern einen schnellen Zugang zu den Songs verschafft.

<iframe width=”700″ height=”315″ src=”//www.youtube.com/embed/K8Z9IAahjOw” frameborder=”0″ allowfullscreen></iframe>